Manfred Berthold

Prof Arch DI Dr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Privatissimum für DiplomandInnen und DissertantInnen | Abgabe

 

Die Master- und Diplomarbeit soll zeigen, dass die/der Studierende am Ende ihres/seines Studiums in der Lage ist, eine komplexe Aufgabe auf dem Gebiet der Architektur nach künstlerischen, technischen und wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

A. Abgabe

       I. Master-/ Diplomarbeit

              1. Buch in gedruckter Form

              2. Digitale Daten als Upload

B. Benotung

       I. Vorbenotung

       II. Endnote

 

 

 

 

A.     Abgabe

 

Der Bearbeitungszeitraum der Diplomarbeit soll 6 Monate nicht überschreiten. Zur Betreuung der Diplomarbeit stehen wöchentlich Termine im Rahmen des Privatissimums zur Verfügung.

 

I.                 Master- / Diplomarbeit

 

Die Abgabe der Master- bzw. Diplomarbeit erfolgt im jenem vom Dekanat vorgeschriebenen Prozedere.
   Dekanat  Abschluss Masterstudium

 

Ein gebundenes Exemplar der Master-/ Diplomarbeit ist dem Betreuer vor der Prüfung zu überreichen. Darüber hinaus erfolgt die Abgabe der Diplomarbeit in digitaler Form mit den unter Punkt 2 angeführten Originaldateien als Upload!

 

Falls das Upload zu viel Stress bereitet bzw. nicht funktioniert kann die Abgabe auch über CD-ROM bzw. DVD erfolgen. Die Datenträger sind auf der Oberfläche mit einem nicht unverwischbaren weichen Faserstift analog dem Hauptverzeichnis zu beschriften.

Anmerkung:
Das Exemplar der Master-/ Diplomarbeit für den Betreuer als gebundene finale Fassung (Buchrücken: Name und Titel der Arbeit) - inklusive letzten Schliff und professionelle Modellfotos - ist zum Antritt der Master- bzw. Diplomprüfung mitzubringen.

 

1.      Buch in gedruckter Form

 

Die Master- bzw. Diplomarbeit ist in gebundener Form – als Buch – abzugeben (Das Format kann aus abbildungstechnischen bzw. künstlerischen Gesichtspunkten gewählt werden und muss keinem DIN-Format entsprechen).

 

Neben dem Exemplar für das Dekanat ist ein Exemplar des Buches dem Betreuer spätestens zur Master- bzw. Diplomprüfung (ev. überarbeitet und korrigiert, inkl. Modellfotos etc.) zu übergeben.

 

 

2.     Digitale Daten als Upload

 

Die Abgabe als Upload beinhaltet das gesamte Ergebnis der Diplomarbeit in digitaler Form im Ordner:  ftp://ftp.h1arch.tuwien.ac.at/berthold-ftp/diplom/endbenotung   bzw. vorbenotung

Die Benennung als Hauptverzeichnis besteht aus Matrikelnummer-Vor-Nachname-Diplomarbeitstitel.

Beispiel einer korrekten Ordnerbezeichnung: 01234567_Max_Musterfrau_Diplomarbeitstitel

 

Die Diplomarbeit ist vollständig in den folgend angeführten Unterverzeichnissen strukturiert hinauf zu laden

bis spätestens:

 

Vor Benotung und Zulassung zur Prüfung:

a)        Abstrakt Deutsch u. englisch (DOC)

b)        Buch schriftlichen Arbeit (PDF) 1-Seiten + Doppelseitenausgabe (Druckbogen)

c)        CAD-Zeichnungen (DWG + SKP, 3DS, C4D …)

d)        In Design Buchlayout (IDML + INDD -> CS6 kompatibel)

e)        Renderings 3D-CAD-Modell (TIF, JPG)

 

Vor der Prüfung zur Endbenotung:

f)          Flächenberechnung (DWG + PDF) siehe Musterdatei

g)        Modellfotos bzw. Movie, Animation (JPG, MP4 …)

h)        Präsentation für die kommissionelle Prüfung als Beamer Bildformat 16:9 (PDF, PPT)

 

… sofern zwischenzeitlich  a)  b)  c)  d)  e) verbessert wurden (Fehlerkorrekturen, Modellfotos, Renderings usw.) nochmalig mit Dateienzusatzbezeichnung _NEU zur Endbenotung hochladen!

 

Anmerkungen:

InDesign-Datei bitte Verpacken (Reiter: Datei Verpacken bzw. Kurzbefehl: Alt+Umschalt+Strg+P)

Damit wird der Umfang: vollständige Satzdatei mit Schriftarten (Fonts), Verknüpfungen (Links: Bilder, Zeichnungen etc.), Druckfarben, Zusatzmodule etc. mitgespeichert. Ansonsten gibt die InDesign-Datei nur ähnliche (installierte Schriften) und Zeichnungen bzw. Bilder mit Bildschirmauflösung wieder.

CAD-Zeichnungen (2D, 3D) bitte auch neben Originalformat als DWG (bzw. DXF, SKP) abspeichern.
Buch als PDF-Datei als Seiten- und als Druckbogen bzw. Doppelseiten-Ausgabe

 

 

B.     Benotung

 

Die Benotung gliedert sich in die Vorbenotung (ist gleich Zulassung zur Prüfung) und die Endbenotung (finale Beurteilung) im Anschluss an die mündliche Diplomprüfung.

 

 

I.                 Vorbenotung

 

Für die Vorbenotung der Master- bzw. Diplomarbeit ist das vollständige Upload (vgl I.2) der Arbeit Voraussetzung. Die Vorbenotung, die für die Einreichung und Zulassung zur mündlichen Prüfung erforderlich ist, erfolgt darauf hin auf digitalem und direktem Wege ans Dekanat. Bei Vollständigkeit der Abgabe wird die Vorbenotung dem Dekanat übermittelt (=Zulassung zur Prüfung) und die hinaufgeladenen sichtbaren Dateien am Abgabeserver ausgeblendet.

 

 

II.               Endnote

 

Für die Beurteilung der Master- bzw. Diplomarbeit ist das vollständige und aktualisierte Upload (vgl. I.2) der Arbeit a) bis d) der schriftlichen Arbeit, Layout InDesign, CAD-Pläne, Renderings inklusive e) bis h) Modellfotos bzw. Filme, Beamer-Präsentation vor der mündlichen Master- bzw. Diplomprüfung Voraussetzung. Die Beurteilung (Benotung) erfolgt über TISS Abschlussarbeiten.

Darüber hinaus sind im TISS unter Abschlussarbeiten unter dem Abschnitt Bibliothek folgende Punkte zu editieren: Sprache, Seiten, Basisklassifikation, Abstrakt DE, Abstract EN.

Hinweis zum Punkt Benützungsbeschränkung: Bitte die Sperre zur Benützungsbeschränkung nicht anwählen, da dies nur bei Einreichung von Patenten Sinn macht und eine weitere Editierung (=Abschluss und Benotung) meinerseits verhindert.

 

 

 

 

 

 

 

 

   Inhaltsverzeichnis

   Dekanat

 

   Privatissimum

   Nach oben

   Startseite